Anzeige

National

Auer Fans starten Spendenaufruf für DFB-Strafe

Autor: Mirko Lorenz Veröffentlicht: 19. Mai 2015
Quelle: imago

Fans von FC Erzgebirge Aue sammeln Spenden um DFB-Strafe zu bezahlen. Dazu starteten sie einen Onlineaufruf

Beim Spiel gegen den umstrittenen Brauseklub RB Leipzig gab es in Aue mehrere Protestaktionen der Erzgebirge Fans. Nach Meinung des DFB gingen dabei Spruchbänder mit Nazivergleichen zu weit und der Verein wurde zu einer Geldstrafe verurteilt. Die Höhe der Geldstrafe wurde zwar reduziert, aber das reichte den Auer-Fans nicht aus. Sie sehen sich in ihrer Meinungsfreiheit angegriffen und befürchten außerdem durch die Strafe eine Kürzungen der Gelder für die Jugendabteilung. Daher starteten sie einen Spendenaufruf um für die 25.000€ aufzukommen und kritisierten den DFB in der dazugehörigen Stellungnahme.

Diese ist hier im Wortlaut nachzulesen.

Wir wollen keine Diskussion entfesseln, ob die Aktionen gegen RB sinnvoll, intelligent oder geschmackvoll waren. Es geht uns nur darum, dass unser Verein nicht auf Kosten sitzen bleibt, für die mangelnde Rechtsauffassung des DFBs. Jedes eingeleitete Ermittlungsverfahren wurde mittlerweile eingestellt, weil KEINE strafbare Handlung vorliegt. Im Umkehrschluss heißt dies, der DFB verurteilt unseren FCE aufgrund von nichts. Philosophisch könnten wir nachhaken, wer verurteilt den DFB wegen hundertfacher Beihilfe zum Mord in Katar? Wer seine Moralmesslatte hoch hängt, sollte bei sich anfangen!

Anzeige

Aber wieder zurück zu Wismut Aue. Das Geld wird zur Nachwuchsförderung in der neuen Saison eingesetzt. Neben der Förderung der spielenden Mannschaften, wird – zusammen mit dem Verantwortlichen – geschaut, welche Anschaffungen für das neue Internat noch nötig sind. Je nachdem wie die Aktion läuft, ist geplant die Aktion auf andere Abteilungen auszudehnen. Am Erhalt der zweiten Bundesliga hängen alle Abteilungen und der Nachwuchs, also brauchen wir die Augen nicht zu verschließen, wenn von außen finanzielle Mittel gestohlen werden, wird zuerst im mildtätigen Bereich gespart, denn ohne Liga 2 würde es langfristige Kürzungen geben. Deshalb soll die Aktion eventuell entstehende Lücken schließen. In der neuen Saison gibt es weitere Aktionen.

Je nach Feedback sind wir auch gerne bereit, aus dieser Aktion etwas nachhaltiges und dauerhaftes entstehen zu lassen!

Egal wie wir verpfiffen oder bestraft werden, der Schacht lässt sich nicht unterkriegen. Solange wir als Verein zusammen stehen, wird Wismut Aue nicht untergehn, deshalb sei auch DU ein Teil von Wismut Aue und spende auch DU unter: http://betterplace.org/p28912

Erzbrigade im Mai 2015

P.S.: Diese Aktion ist keine Entschuldigung der Aktionen gegen RB. Wir stehen weiterhin hinter der Aktion. Die überspitzte, karikaturartige Aussage „smile“-Emoticon Satire), wurde völlig falsch interpretiert – vornehmlich von ein paar Journalisten und des DFB-„Gerichtes“. Darüber hinaus verurteilen wir die Böllerwürfe und haben diesbezüglich schon während des Spiels gehandelt!