Anzeige

National

Arena statt Grünwalder: Münchner Derby verlegt

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 08. März 2018
Quelle: imago

Am 29. April kommt es in der Regionalliga Bayern zum Derby zwischen der zweiten Mannschaft des FC Bayern und dem TSV 1860 München. Statt im Stadion an der Grünwalder Stadion, in dem die Bayern-Reserve normalerweise ihre Heimspiele austrägt, findet die Partie jedoch in der Allianz Arena statt. Viele Fans sind darüber alles andere als glücklich. 

„Das Derby wird ein echtes Spitzenspiel und vielleicht wegweisend im Kampf um die Meisterschaft und die damit verbundene Qualifikation für die Aufstiegsrunde zur 3. Liga sein. Wegen der großen Bedeutung des Spiels wollen wir die Partie in unserer Heimat, der Allianz Arena, stattfinden lassen und hoffen auf größtmögliche Unterstützung für unsere zweite Mannschaft“, begründet Bayerns Sportdirektor Hasan Salihamidzic den Umzug in die Arena.

Anzeige

Das Argument der größtmöglichen Unterstützung will der Club Nr. 12 als Vereinigung der aktiven Bayern-Fans jedoch so nicht stehen lassen. Durch die Verlegung werde vielmehr „das Gegenteil erreicht und ein Stück Münchner Fußballkultur zerstört.“ Von der Entscheidung der Vereinsführung zeigen sich die Fans zudem „überrascht“, da ein Umzug in vergangenen Gesprächen nicht thematisiert worden sei.

„Wir bedauern außerordentlich, dass man unserem Amateur-Team durch diese Entscheidung den Heimvorteil nimmt und appellieren an die Vereinsführung, diese Entscheidung noch einmal mit Fanvertretern der Bayern-Amateure, dem Arbeitskreis Fandialog sowie dem zuständigen Mitarbeiter der Fanbetreuung zu besprechen, um gemeinsam die für unser Team bestmögliche Lösung zu finden“, so der Club Nr. 12.