Anzeige

National

Altona-Fans werfen Person wegen rechter Kleidung aus dem Stadion

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 05. April 2016
Quelle: imago

Beim Spiel des Hamburger Oberligisten Altona 93 gegen den FC Türkiye haben Fußballfans ein deutliches Zeichen gegen Rechts gesetzt. 

Anzeige

Wie das Portal „Amateur Fußball Hamburg“ berichtet, machten die AFC-Fans bei der Begegnung am 25. März den Sicherheitsdienst im Stadion darauf aufmerksam, dass sich in der Adolf-Jäger-Kampfbahn eine Person aufhalte, die ein T-Shirt mit der Aufschrift „Frei, Sozial und National“ sowie eine Jacke der bei Rechten beliebten Marke „Erik and Sons“ trage. Anschließend verwies der Sicherheitsdienst die besagte Person mitsamt seinen Freunden, die aus dem Umfeld des 1. FC Magdeburg stammen sollen,des Stadions.

„Da unsere Stadionordnung wie auch die Anhängerschaft eindeutig aufgestellt sind, ist das immer positiv. Wir sehen das als AFC-Selbstverständnis“, äußerte der Pressesprecher des Vereins, der für seine linksalternative Fanszene bekannt ist, gegenüber dem Portal.

Bereits vergangenes Jahr standen zwei Fans von Altona 93 vor Gericht, weil Neonazis gewaltsam aus dem Stadion geworfen haben sollen. Sie wurden jedoch freigesprochen.