Anzeige

National

„ALLES FÜR DEN FCH geben und die Kogge aus dieser schweren See manövrieren!“

Autor: Florian Nussdorfer Veröffentlicht: 16. Dezember 2014
Quelle: imago

Die Lage für den FC Hansa Rostock ist bedrohlich. Nicht nur sportlich stehen die Rostocker als Tabellenvorletzter der dritten Liga schlecht da, auch finanziell ist die Kogge in höchster Not. Grund genug für die Fanszene Rostock, Fans, Mitglieder, Vereinsverantwortliche und Spieler zum Zusammenhalt in diesen schweren Zeiten aufzurufen.

„Lasst uns GEMEINSAM in dieser schweren Zeit alles dafür tun, dass der Verein weiter am Leben bleibt und die nötige Luft zum Atmen bekommt!“, appelliert die Fanszene Rostock e.V. auf ihrer Webseite an die Hansa-Anhänger und ruft in diesem Zusammenhang dazu auf, sich bis zum 10. Januar 2015 mit Karten für das Benefizspiel „Marteria & Friends vs. Paule & Friends – Das Spiel für die Lizenz“ am 29. März 2015 in der DKB-Arena einzudecken. Denn bis zum 21. Januar muss Hansa Rostock laut Aussagen des Vorstandsvorsitzenden Michael Dahlmann gegenüber der Bild zwecks Nachlizenzierung 1,1 Millionen Euro inklusive gewisser Sicherheitsabschläge auftreiben. „Wir brauchen auf jeden Fall 737 000 Euro“, so Dahlmann.

Dabei helfen soll ein Benefizspiel zwischen einem Team von Rapper und Hansa-Fan Marteria und einer Mannschaft um Ex-SpielerStefan „Paule“ Beinlich. Bis zum 10. Januar will der Verein 15.000 Karten für die Partie verkaufen und so dringend benötigtes Geld ak­qui­rie­ren. „Auch wenn ihr selber am 29.03.2015 nicht könnt, oder euch das Spiel nicht interessiert, kauft euch eine Karte, um Hansa zu unterstützen“ heißt es dazu vonseiten der Fanszene Hansa, die darüber hinaus auch nochmals auf den Flashmob im Hansa-Fanshop am 19. Dezember verweist.

Die Vereinsführung fordert die Fanszene derweil dazu auf, alles dafür zu tun, um den Verein zu retten: „Kneift die Arschbacken zusammen, lasst persönliche Eitelkeiten außen vor und tut GEMEINSAM alles dafür, dass wir den Verein wieder zurück in die Erfolgsspur bringen.“ Und auch an die Spieler richten die Fans einige Worte: „Geht auf den Platz mit dem Willen und dem persönlichen Ehrgeiz diesen Verein und auch euch selber, würdevoll zu vertreten. Solltet ihr diesen Ehrgeiz nicht mehr verspüren und euch zu anderem berufen fühlen, bittet den Verein um Auflösung des Vertrags und macht Platz für Leute die den Verein voran bringen wollen“, heißt es auf der Webseite.

Nachfolgend der gesamte Aufruf der Fanszene Hansa e.V. im Wortlaut:

Wenn wir zusammen geh´n, wenn wir zusammen steh´n, werden wir niemals untergehen!!!

Hallo Hansafans,

es ist schwer in Worte zu fassen, wie man sich fühlt, wenn man einen Blick auf die derzeitige Tabelle der 3. Liga wirft. Pure Enttäuschung, Frust und auch Wut auf die derzeitig unterirdischen Leistungen der Spieler – mit UNSERER geliebten Kogge auf der Brust – beschreibt die Gefühlslage dabei wohl am besten.

Aber nicht nur das belastet die derzeitige Fan-Seele. Denn durch die anhaltende sportliche Misere und die dadurch ausbleibenden Zuschauereinnahmen, steht der Verein auch finanziell kurz vor dem Kollaps. Einige haben daher bereits alle Hoffnung verloren und betrachten die noch verbleibenden Spiele als die letzten die Sie von ihrem geliebten FCH sehen werden.

Sollten wir uns nicht aber alle Fragen, ob wir es tatsächlich zulassen wollen, dass wir unseren Verein auf diese Art und Weise zerstören lassen?! Durch einige Spieler die sich nach dem Untergang – anders als WIR – einfach den nächsten Verein suchen würden…

Anzeige

Wir sagen NEIN! Lasst uns GEMEINSAM in dieser schweren Zeit alles dafür tun, dass der Verein weiter am Leben bleibt und die nötige Luft zum Atmen bekommt! In dieser Situation bringen uns keine auf den Rücken des Vereins ausgetragenen Machtspielchen und Wortmeldungen von ehemaligen Hansafunktionären weiter, welche uns damit nur weiter ins Chaos stürzen, anstatt konstruktiv zu helfen. Was wir brauchen sind Leute die gerade jetzt Verantwortung übernehmen und sich dieser stellen!

Und JA, auch in der Vereinsführung wurden Fehler gemacht, doch bringen uns weitere Rücktritte tatsächlich den garantierten sportlichen und finanziellen Erfolg, oder würde man damit das Chaos nur noch weiter vergrößern? Denn eines sollte man trotz der derzeit prekären Lage auch nicht vergessen, in vielen Bereichen sind auch Fortschritte zu erkennen. 10 Mio. Euro weniger Schulden, 2.000 neue Mitglieder, transparente und offene Kommunikation mit seinen Fans und Mitgliedern, das wertschätzen der eigenen Tradition (Marathontor, Ostseestadionwand im Stadion) und das angehen von schon lange offen Baustellen, wie einem neuen Trainingsplatz für den Nachwuchs, sind nur einige Beispiele dafür.

Daher richten wir unseren Apell an alle Verantwortlichen die unsere Kogge im Herzen tragen. Kneift die Arschbacken zusammen, lasst persönliche Eitelkeiten außen vor und tut GEMEINSAM alles dafür, dass wir den Verein wieder zurück in die Erfolgsspur bringen. Unsere derzeitigen Spieler fordern wir auf, geht auf den Platz mit dem Willen und dem persönlichen Ehrgeiz diesen Verein und auch euch selber, würdevoll zu vertreten. Solltet ihr diesen Ehrgeiz nicht mehr verspüren und euch zu anderem berufen fühlen, bittet den Verein um Auflösung des Vertrags und macht Platz für Leute die den Verein voran bringen wollen.

Was können wir als Fans und Mitglieder des Vereins tun?

Zum einen sollten wir nach dem selben Prinzipien handeln, die wir auch von den Spielern fordern! WER KÄMPFT KANN VERLIEREN, WER NICHT KÄMPFT HAT SCHON VERLOREN! Also besucht die Heimspiele unseres FCH!!!

Lasst uns gemeinsam ALLES FÜR DEN FCH geben und die Kogge aus dieser schweren See manövrieren.

Es erfüllt uns mit Freude, wenn wir die große Resonanz nach unserem Aufruf für den Flashmob am Freitag den 19.12.2014 um 17 Uhr im Fanshop sehen. Also kommt ALLE hin und lasst uns die Regale leer und somit Hansas Kassen voll machen!

Zudem hat der Verein heute eine weitere ganz wichtige Veranstaltung bekannt gegeben! „Marteria & Friends vs. Paule & Friends“ – Das Spiel um die Lizenz. Kauft euch alle bis zum 10.01.2015 Karten. Es geht dabei schlichtweg um unsere Existenz und um die Frage, ob es in Zukunft noch möglich sein wird gemeinsam mit seinen Freunden diesen Verein zu Hause, oder quer durch die Republik unterstützen zu können. Auch wenn ihr selber am 29.03.2015 nicht könnt, oder euch das Spiel nicht interessiert, kauft euch eine Karte, um Hansa zu unterstützen.

Liebe Hansafans, wir haben es beim „JA ZUM FCH“ schon einmal geschafft den Verein am Leben zu erhalten und wenn wir JETZT wieder zusammen stehen, wird es uns auch diesmal gelingen!

In diesem Sinne: Wenn wir zusammen geh´n, wenn wir zusammen steh´n, werden wir niemals untergehen!!!

ALLES FÜR DEN FCH!!!

Eure Fanszene Rostock e.V.