Anzeige

International

Todesursache WM: Chinesischer Fan stirbt an akutem Schlafmangel

Autor: Aaron Knopp Veröffentlicht: 16. Juni 2014
Quelle: Isengardt via Flickr. | CC BY 2.0

Einem Chinesen wurde die Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien offenbar zum Verhängnis. Nachdem der 25-Jährige mehrere Nächte durchgemacht und auch die Spielpausen mit dem Anschauen von Hintergrund-Berichterstattung überbrückt hatte, wurde der Mann nun in seiner Wohnung in der Millionenstadt Suzhou tot aufgefunden, wie Eurosport berichtet. Sein Fernseher soll noch gelaufen haben.

Anzeige

Bei der Obduktion sei dem Bericht zufolge ein akuter Schlafmangel festgestellt worden. Ob der letztlich ursächlich für das viel zu vorzeitige Ableben des Fans gewesen ist oder doch ein Herzversagen, konnte jedoch noch nicht abschließend festgestellt werden.

Erstaunlicherweise ist der kuriose Todesfall in China tatsächlich nicht der erste seiner Art. Bereits bei der Europameisterschaft 2012 war von einem ganz ähnlichen Fall zu lesen. Damals war ein 26-Jähriger nach elf Nächten ohne Schlaf gestorben. Er hatte aufgrund er Zeitverschiebung nachts die Spiele geschaut, war aber tagsüber weiterhin regulär zur Arbeit gegangen.