Anzeige

National

Aktions-Spieltag und Choreographie gegen Homophobie

Autor: Maximilian Gehrmann Veröffentlicht: 02. April 2015
Quelle: imago

Der SV Werder Bremen nutzt das kommende Heimspiel gegen den 1. FSV Mainz 05 um mit der Initiative „Wir sind Werder- wir sind bunt!“ für Integration und Vielfalt zu werben. In diesem Kontext lädt auch die die Bremer Ultra-Gruppe „Caillera“ zu einem Vortrag und einer Lesung zum Thema „Homosexualität im Fußball“.

Anzeige

Für den Spieltag am Samstag, den 04.04.2015 sind viele Aktionen geplant, die das Thema Integration noch weiter in den Vordergrund rücken und die von der DFL-Initiative für Integration und Vielfalt vorgegebenen Punkte erweitern sollen. So werden unter anderem Fan-Shirts verkauft, deren Erlös zu gleichen Teilen dem „Rat und Tat Zentrum für Schwule und Lesben e.V.“ sowie der „AIDS-Hilfe Bremen e.V.“ zu Gute kommen soll. Die Initiative WERDER BEWEGT, die Flüchtlingen den Spieltagsbesuch ermöglicht, wird mit einem Präsenzstand vertreten sein und auch die Fans werden sich mit einer Choreographie gegen Homophobie beteiligen.

„Wir wollen damit ein deutliches Zeichen gegen Diskriminierung und Ausgrenzung setzen, denn Werder steht für Toleranz und Vielfalt. Mit den zahlreichen Aktionen rund um das Spiel und das Stadion werden wir deutlich machen, dass beim SV Werder im Trainings- und Spielbetrieb und im Vereinsleben insgesamt das ganze Jahr hindurch Integration aktiv gelebt wird“, so Präsident und Geschäftsführer Dr. Hubertus Hess-Grunewald auf der Werder-Homepage.

Erweitert wird der Aktions-Spieltag von der Ultra-Gruppe „Caillera“ in Zusammenarbeit mit den Initiativen „Fußballfans gegen Homophobie“ und „Werderfans gegen Homophobie“. Die Gruppe lädt am Ostermontag, den 6. April 2015, zu einem Vortrag und einer Lesung der Sportwissenschaftlerin und Tanja Walther-Ahrens in den OstKurvenSaal ein. Die ehemalige Bundesliga-Spielerin (TeBe Berlin und Turbine Potsdam) wird aus ihrem Buch „Seitenwechsel – Coming-out im Fußball“ lesen und über das Thema »Homosexualität im Fußball« referieren. Beginn ist um 17:00 Uhr.