Anzeige

National

Ahlen-Fan verletzt Zugreisende durch Bierdosenwurf

Autor: Florian Nussdorfer Veröffentlicht: 22. September 2014
Quelle: Jeronimo Ort

Ein 20-jähriger Fan von Rot Weiss Ahlen soll am Samstagabend eine 24-jährige Frau in einem Zug durch den Wurf einer Bierdose verletzt haben. Die Bundespolizei hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Wie die Bundespolizeiinspektion Münster berichtet, befand sich der mutmaßliche Täter zusammen mit etwa 50 weiteren Ahlen-Fans per Regionalexpress auf der Rückreise vom Oberliga-Spiel bei Arminia Bielefeld II.

Anzeige

Nach Zeugenaussagen habe der 20-Jährige während der Fahrt mit einer vollen 0,5L Bierdose gezielt nach einer eine 24-jährige Reisende aus Gladbeck gweorfen. Diese zog sich dabei offenbar eine Platzwunde an der linken Stirnseite zu. Nach Erstversorgung durch Mitreisende habe sich die Geschädigte auf eigenen Wunsch in Essen in ärztliche Behandlung begeben.

Der Tatverdächtige Fan aus Ahlen soll bereits in der Datei „Gewalttäter Sport“ registriert sein.
Die zuständige Bundespolizeiinspektion leitete ein entsprechendes Ermittlungsverfahren gegen den 20-Jährigen ein. Nach Abschluss der erforderlichen polizeilichen Maßnahmen verblieb der Tatverdächtige auf freiem Fuß.

fn