Anzeige

International

Acht Monate Haft für tödlichen Angriff auf schwedischen Fan

Autor: Aaron Knopp Veröffentlicht: 17. Juni 2014
Quelle: imago

Ein 28-jähriger Mann, der für den Tod eines Fußballfans in Schweden Ende März dieses Jahres verantwortlich sein soll, ist nun wegen Körperverletzung und Totschlags zu einer Freiheitsstrafe von acht Monaten verurteilt worden. Zudem hat ihn ein Gericht dazu verurteilt, 40.000 Kronen (ungefähr 4.440 Euro) an die Hinterbliebenen des Opfers zu zahlen.

Anzeige

Der Täter hatte zugegeben, dem 43-Jährigen Djugardens-Fans am Rande der Begegnung mit seinem Team Helsingborgs IF einen Schlag versetzt zu haben, bestand jedoch darauf, in Notwehr gehandelt zu haben. Der verstorbene Fan habe seine Jacke gepackt und den Anschein gemacht, als wolle er zum Schlag ausholen. Dieser Version, der auch mehrere Zeugen widersprachen, wollte das Gericht nicht folgen. Allerdings herrschte wohl Einigkeit darüber, dass der Angreifer die Folgen seines Attacke nicht absehen konnte.

Nachdem das Opfer unter anderem von einer Flasche am Kopf getroffen worden war und mit dem Hinterkopf auf dem Bordstein aufschlug, erlag der Mann wenig später im Krankenhaus seinen Verletzungen. Als die schreckliche Nachricht weniger später im Stadion die Runde gemacht hatte, versuchten Djurgardens-Fans, das Spielfeld zu stürmen. Die Partie musste schließlich abgebrochen werden.