Anzeige

National

Abschieds-Korso beim BVB

Autor: Lukas Schäfer Veröffentlicht: 22. April 2015
Quelle: imago

Vor einer Woche schockte die Nachricht über den Rücktritt des Erfolgstrainers Jürgen Klopp die Fans von Borussia Dortmund. Nach sieben erfolgreichen Jahren als Trainer will Klopp Platz für einen Neuanfang machen. Fans des BVB planen nun, ihrem „Kloppo“ einen ganz besonderen Abschied zu bereiten.

Anzeige

Auf der Pressekonferenz am vergangenen Mittwoch verkündete Jürgen Klopp neben seinem Abschied den Wunsch, noch einmal „aus gutem Grund“ eine Runde um den Dortmunder Borsigplatz zu drehen. Natürlich war mit dieser Bemerkung eigentlich gemeint, den Sieg des DFB-Pokals zu feiern. Doch zumal der BVB im Halbfinale auf den Dauerrivalen FC Bayern München in dessen Stadion treffen wird, wollen die Fans nun mit einer besonderen Aktion die Runde um den Borsigplatz garantieren.

Das Ruhrpott-Karnevals-Ensemble „Geierabend“ plant, am 31.Mai einen eigenen Korso am Borsigplatz zu veranstalten, um Klopp seinen Wunsch zu erfüllen. Für die geplante Aktion werden per Facebook Stimmen gesammelt: „Man könnte sagen, aus einer Bierlaune heraus, egal. Jetzt ist der nächste Morgen und wir wollen das immer noch“, heißt es dazu auf der Seite. Eine Bühne, Technik, Bier und Leute von der Stadt seien schon vorhanden. Was noch fehle, seien Patrick Arens und Kloppo, aber der sei noch zu kriegen. „Und wir brauchen Fans zum ‚Tschüss“ sagen. Gut, das ist nicht das Problem.“

Jetzt fehlen nur noch die nötigen Zusagen. Innerhalb kürzester Zeit sind es bislang 320. Doch der geplante Abschieds-Korso ist nicht die einzige Fanaktion, zu der über die sozialen Medien aufgerufen wird. So ist beispielsweise auch ein Abschied von Jürgen Klopp im Westfalenstadion während des letzten Heimspiels geplant.