Anzeige

National

Aalen-Ultras boykottieren auch Heimspiel gegen RB Leipzig

Autor: Florian Nussdorfer Veröffentlicht: 16. Dezember 2014
Quelle: imago

Nachdem sie zu Beginn der aktuellen Zweitliga-Saison bereits das Auswärtsspiel bei RB Leipzig boykottierten, hat die Crew Eleven, eine Ultragruppe des VfR Aalen, nun verkündet, dass sie auch dem Heimspiel ihres Vereins gegen den ungeliebten Brauseklub fernbleiben wird.

Anzeige

Die Gründe dafür hätten sich im Vergleich zum Boykott des Hinspiels nicht geändert, schreibt die Gruppe auf ihrer Webseite und verweist auf die damalige Stellungnahme. Es gehe nicht darum, RB Leipzig Aufmerksamkeit oder Eintrittsgelder zu verwehren, noch glaube man, durch den Boykott etwas ändern zu können, hieß es darin im Juli diesen Jahres. Vielmehr sei eine andere Entscheidung dem eigenen Selbstverständlich nach gar nicht möglich, da die Gruppe den Aufsteiger in Gänze ablehne.

Die Crew Eleven will das Spiel am frühen Mittwochabend stattdessen im Sportheim des SSV Aalen auf Leinwand verfolgen. Eine Aufforderung an andere Aalener Fans, es den Ultras gleichzutun, will die Gruppe jedoch nicht aussprechen: „Natürlich stellen wir es jedem frei, ob man sich uns anschließt oder ins Stadion geht“, heißt es auf ihrer Webseite.

fn