Anzeige

National

A-Jugend-Turnier: Fenerbahce-Fans sorgen für Trubel

Autor: Florian Nussdorfer Veröffentlicht: 10. Juni 2014
Quelle: imago

Traditionell geht es beim TuS Ergenzingen eher beschaulich zu. Doch einmal im Jahr, beim hochkarätig besetzten A-Jugend-Turnier, ist in dem Rottenburger Stadtteil Ergenzingen so einiges los. In diesem Jahr sorgten Anhänger von Fenerbahce Istanbul für zusätzliches Aufsehen: Die angereisten Fans zündeten Bengalos, lieferten sich Auseinandersetzungen mit anderen Fangruppen und stürmten den Platz.

Zum Platzsturm durch etwa 15 Fans kam es offenbar nach dem Schlusspfiff der Partie des FC Zürich gegen Fenerbahce. Einige Anhänger fühlten sich offenbar durch eine Geste des schweiz-türkische Spielers Seckin Celiker vom FC Zürich nach seine Treffer zum 1:0 provoziert und beschimpften ihn in der Folge lautstark. Das berichtet das „Schwäbische Tagblatt“. Nur das Eingreifen zweier Sicherheitskräfte und Beschwichtigungen anderer Fenerbahce-Fans  habe eine Eskalation der Situation verhindert.

Anzeige

Am Sonntagnachmittag zündeten dann Fenerbahce-Anhänger während des letzten Gruppenspiels gegen Mainz 05 Bengalos, die laut „Schwarzwälder Bote“, den Kunstrasenplatz und die angrenzende Tartanbahn beschädigten. Ernsthaft verletzt worden sei aber niemand. In der Folge kreiste ein Polizeihubschrauber über Ort und Stadion, die Polzei rückte mit elf Einsatzwagen und über 30 Beamten an, die sich aber im Hintergrund hielten.

Darüber hinaus kam es während des Turniers zu kleineren Handgemengen zwischen Fenerbahce-Fans und Anhängern von Roter Stern Belgrad. Als die beiden Mannschaften dann am Pfingstmontag aufeinander trafen, blieb aber alles ruhig in Ergenzingen.

fn