Anzeige

National

88 Stadionverbote gegen Hansa-Rostock-Fans

Autor: Aaron Knopp Veröffentlicht: 11. Juli 2014
Quelle: imago

Was genau nun bei Hansa Rostocks Auswärtsspiel in Saarbrücken im März dieses Jahres geschehen ist, bleibt ein wenig nebulös. Hansa-Fans sollen versucht haben, in den gegnerischen Block zu gelangen und sich Auseinandersetzungen mit Ordnern und Polizisten geliefert haben.

Anzeige

Insgesamt wurden bei den Ausschreitungen am Rande der 0:2-Niederlage der Rostocker nach offiziellen Angaben zwei Gästefans und zwei Beamte leicht verletzt, ferner handelten sich zwei FCH-Anhänger Armbrüche ein. Der Regionalligist reagiert jedoch rigoros. Wie die Saarbrücker Zeitung berichtet, hat der 1. FC Saarbrücken ganze 88 bundesweite Stadionverbote ausgesprochen. Ein knappes Drittel aller rund 300 Fans, die die lange Reise aus der Hansestadt an die französische Grenze überhaupt mit angetreten sind.

In 66 Fällen soll das Stadionverbot für drei Jahre gelten, sechs Fans dürfen sogar für fünf Jahre kein Stadion mehr besuchen, weil sie trotz bereits verhängten Verbots erschienen waren.