Anzeige

Hintergründe

5 Fragen an: Klaus Neuhaus

Autor: Merlin Olk Veröffentlicht: 09. September 2014
Quelle: Youtube

Bekannt wurde er durch das Kinderlied „Klaus die Maus“, mittlerweile hat er sein Liedgut mit hitverdächtigen BVB-Songs erweitert. Der Liedermacher Klaus Neuhaus sprach mit uns über sein Leben als Fußballfan.

 

Fanzeit: Was bereitet Ihnen mehr Freude, Kinderlieder oder BVB-Lieder zu singen?

Neuhaus: Beide Kategorien sehr gerne: Fansongs just for fun, Komposition von Kinderliedern ist mein Hauptberuf.

Wann treten Sie endlich live im Westfalenstadion auf?

Ist momentan weder Ziel noch Plan. Vielleicht mal mit dem Ciro Immobile-Song,den es jetzt als mp3 bei i-tunes und amazon gibt.

Wer ist der in ihren Videos immer wieder in Erscheinung tretende Gast mit dem Kagawa-Stirnband?

Anzeige

Das ist Rüdiger Wache, mein „ältester“ Freund aus gemeinsamen Zeiten im Jugendzentrum Dortmund-Mengede.

Welches von Ihren Borussia-Liedern bekam die größte Resonanz?

Der „Kagawa Shinji-Song“. Dann ein Video, das ich aus guten Gründen wegen Mario Götze vor einem Jahr gelöscht habe. „Ajax ist zum Putzen da“ und „Für immer Westfalenstadion“.

Beschreiben Sie uns, wie Sie die Spiele des BVB meistens verfolgen – Stadion oder heimisches Sofa?

Ich habe zwei Dauerkarten. Entweder ist ein Musikerkollege mit seiner Frau im Stadion,oder ich mit Sohn oder Schwiegersohn.

 

 

mo