Anzeige

International

41 Verhaftungen nach Anti-Putin-Lied

Autor: Moritz Gutscher Veröffentlicht: 14. Oktober 2014
Quelle: imago

Beim EM-Qualifikationsspiel zwischen Weißrussland und Ukraine am vergangenen Donnerstag in Baryssau wurden insgesamt 41 Fans beider Lager festgenommen. Grund könnte das Anstimmen eines Putin-feindlichen Gesangs gewesen sein.

Fans des Heimteams begrüßten die angereisten Anhänger mit „Ehre der Ukraine!“, diese wiederum erwiderten „Lang lebe Belarus!“. Anschließend sangen beide Lager zusammen „Putin khuilo!“, was sich mit „Putin ist ein Arschloch“ übersetzen lässt. Dieses Lied wurde erstmals unter Fans von Metalist Charkiw angestimmt und ist mittlerweile auch außerhalb der Fußballszenen bekannt, sogar als Klingelton.

Anzeige

Wegen der Vorkommnisse wurden 15 ukrainische Fans festgenommen, für acht von ihnen wurden (kurze) Freiheitsstrafen ausgesprochen. Nach offiziellen Angaben wurden insgesamt 41 Fans verhaftet, lokale Medien berichten gar von über 100 Verhaftungen nach der Partie. Sowohl Weißrussland als auch die Ukraine waren Teil der ehemaligen Sowjetunion.

MoG