Anzeige

National

1860 München will den „Tschammer“-Pokal nachbauen lassen

Autor: Aaron Knopp Veröffentlicht: 09. April 2014
Quelle: imago | CC BY-SA 4.0

Im DFB-Pokal kamen die 60er seit den 60ern nicht mehr über das Viertelfinale hinaus. Zweimal allerdings, 1942 und 1964 konnten sie den Pott nach München holen. Damals firmierte der Wettbewern allerdings noch unter „Tschammer“-Pokal und eine Kopie der Trophäe fehlt in der Vereinsvitrine! Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des letzten Pokalsiegs wollen die Löwen den Vorgänger die Trophäe nun nachbilden lassen.

Anzeige

8.500 Euro soll der Spaß kosten, den sich der Zweitligist jedoch nichts kosten lassen will. Stattdessen setzen die Münchner auf die Unterstützung ihrer Fans. Um das Budget der Abteilung, das in erster Linie der erfolgreichen Nachwuchsarbeit dienen soll, nicht zu schmälern, soll die Anschaffung durch Spenden finanziert werden, erklären die Löwen auf ihrer Homepage.

Der Erste hat bereits das Portemonnaie geöffnet: Harry Zapfe, Sammler von Löwen-Devotionalien, spendete spontan 500 Euro für den Pokal, als er von der Idee hörte. „Wir hoffen nun, dass möglichst viele Mitglieder, Fans, Fanclubs und Freunde der Löwen diesem Beispiel folgen und uns die Anschaffung des Pokals ermöglichen“, erklärt Fußball-Vize-Abteilungsleiter Roman Beer.Pokalsieger Manni Wagner verspürt bei der Nachricht über die Aktion schon erste Vorfreude: „Es wäre sehr schön, wenn wir im Sommer nochmal den Pokal in Händen halten und mit den Fans unseren Erfolg von 1964 feiern könnten.“

Die Spender werden im Internet und in den Printprodukten des TSV 1860 München namentlich erwähnt.