Anzeige

National

1860-Mitglieder beschließen Trennung von Ismaik

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 24. Juli 2017
Quelle: imago

Auf der Mitgliederversammlung des TSV 1860 München e.V. haben die Mitglieder mit großer Mehrheit für ein Ende der Partnerschaft mit Investor Hasan Ismaik gestimmt. 

Anzeige

Mit 331 Ja-Stimmen bei 56 Nein-Stimmen nahmen die Mitglieder einen Antrag von Ulla Hoppen, Leiterin der „Löwen-Fans gegen Rechts“, an. Dieser beauftragt das Präsidium des Vereins nach Zustimmung des Verwaltungsrats damit, den Kooperationsvertrag mit HAM International Ltd., dem Unternehmen von Hasan Ismaik, zu kündigen. Zuvor hatte die Antragstellerin das Wort „unverzüglich“ in ihrem Antrag durch eine Frist von sechs Monaten ersetzt.

Auch einen weiteren Antrag, der das Präsidium dazu anhält, sich aktiv für die 50+1-Regel einzusetzen, setzten die Mitglieder durch. Dies dürfte Ismaik ebenfalls nicht erfreuen. Erst kürzlich hatte der Jordanier angekündigt, gegen die Regelung zu klagen. Zudem scheiterte Hasan Ismaiks Bruder Yahya bei der Wahl zum Werwaltungsrat deutlich.

Nach der Rückkehr ins Grünwalder Stadion könnte mit der Trennung von Investor Ismaik nun ein weiterer sehnlicher Wunsch vieler Löwen-Fans in Erfüllung gehen.