Anzeige

National

1860-Fans rufen zur „Löweninvasion“ in Augsburg auf

Autor: fanzeit Veröffentlicht: 13. Oktober 2017
Quelle: imago

Am Sonntag kommt es in Augsburg zum schwäbisch-bayrischen Duell zwischen der U23 des FC Augsburg und dem TSV 1860 München. Beide Fanszenen machen für die Partie mobil.

So rufen die Ultras der Münchner Löwen zu einer „Löweninvasion“ in Augsburg auf. Treffpunkt ist um 11 Uhr am Königsplatz in der Augsburger Innenstadt. Die 1860-Fans sollen möglichst „alle in Schwarz“ erscheinen.

Rund 7.000 Gästefans werden am Sonntag in der Augsburger Arena erwartet. Aus Sicherheitsgründen und um der hohen Nachfrage des TSV 1860 München gerecht zu werden, wurden neben dem regulären Gästeblock auch weitere Blöcke im Süden der Arena für Gästefans bereitgehalten.

Anzeige

Da der FCA zu der Partie alle 18.500 Dauerkartenbesitzer eingeladen hat, gilt die Partie als ausverkauft. Die Tageskassen bleiben am Sonntag geschlossen.

Im Vorfeld der Partie kam es bereits zu ersten Provokationen zwischen den beiden Fanlagern. Nachdem Ultras des FCA in Augsburg mehrere Plakate mit Aufschriften wie „Münchner verjagen“ anbrachten, wurde in der Nacht zum Mittwoch die Anzeigetafel des Augsburger Rosenaustadions, in dem die U23 normalerweise spielt, mit „TSV“-Schriftzügen beschmiert:

„Die Problemfanlager lassen in diesem Spiel ihre Feindschaft aufleben. Wir werden versuchen, das zu verhindern“, sagte Bernd Waitzmann, Einsatzleiter der Augsburger Polizei gegenüber der Augsburger Allgemeinen.