Anzeige

National

1. FC Köln prüft Stadionausbau

Autor: Robin Schwitzer Veröffentlicht: 28. Januar 2015
Quelle: Kölner Sportstätten

Der 1. Fußball-Club Köln plant zur Saison 2017/2018 einen Ausbau des RheinEnergieSTADIONs. Die Kapazität soll von 50.000 auf 75.000 Plätze erhöht werden.

Informationen des Kölner „Express“ zu Folge laufen bereits erste Gespräche zwischen FC-Verantwortlichen und der Kölner Stadt. Diese Gespräche sollen in den nächsten Monaten weiter intensiviert werden. Starten soll der Ausbau im Jahr 2018 und zwischen 50 und 65 Millionen Euro kosten.

Anzeige

„Zum jetzigen Zeitpunkt ist das überhaupt kein Thema. Wir haben zu keinem Zeitpunkt über etwas Konkretes gesprochen“, so FC-Geschäftsführer Alexander Wehrle gegenüber Kölner Zeitungen. Oberste Priorität haben im Moment die Etablierung in der 1. Bundesliga sowie die finanzielle Konsolidierung des Vereines.

Schon 2008 hatte der frühere FC-Präsident Wolfgang Overath mit der Stadt über einen Stadionausbau diskutiert. Doch damals waren die Pläne für Stadt und Verein nicht realisierbar.

Für den eventuellen zukünftigen Ausbau sollen vier Stufen geplant sein. In den ersten beiden Stufen sollen die West- sowie die Osttribüne um jeweils 7000 Plätze erweitert werden. Anschließend sei der Ausbau von Süd- und Nordtribüne um jeweils weitere 5500 Plätze geplant.

rs