Anzeige

National

1. FC Köln baut Zäune, um Platzsturm abzuwehren

Autor: Aaron Knopp Veröffentlicht: 17. April 2014
Quelle: Dustin Liebenow via flickr | CC BY 4.0

Der „Effzeh“ ist auf Bewährung – und wenn man sich vom ungeliebten Nachbarn aus Düsseldorf schon nichts abschauen möchte, so dient er doch wenigstens noch als schlechtes Beispiel.

Anzeige

So wie das Relegationsspiel der Fortuna im Mai 2012 gegen Hertha BSC soll die Aufstiegsparty in Köln am kommenden Montag nicht ausfallen. Am liebsten wäre es den Kölnern, die Fans würden auf einen Platzsturm ganz verzichten. Sollten euphorisierte Anhänger vorzeitig den Platz entern, hätte das für die Noch-Zweitligisten nämlich ziemlich genau absehbare Folgen: Der DFB würde dem Klub zwei Heimspiele unter Teilausschluss seiner Zuschauer aufbrummen.

Wie der Kölner Stadt-Anzeiger nun berichtet, hat der 1. FC Köln bereits vorbeugende Maßnahmen ergriffen und vor den Tribünen Zäune hochgezogen. Ob die dem Ansturm gewachsen sind, wird sich dann möglicherweise am Montagabend herausstellen. Erstmal müsste Peter Stögers Team schließlich noch gegen den VfL Bochum gewinnen. Darüber, dass das misslingen könnte, macht man sich in der begeisterungsfähigen Rheinmetropole aber mit Sicherheit die geringsten Sorgen.