Anzeige

National

1.128 Kilometer radeln für den guten Zweck

Autor: Lukas Schäfer Veröffentlicht: 05. April 2015
Quelle: imago

Fans des Drittligisten DSC Arminia Bielefeld wollen innerhalb weniger Tage durch ganz Deutschland radeln, um Geld für 1.000 Eintrittskarten für ein Heimspiel der Arminia zu sammeln. Diese sollen an hilfsbedürftige Kinder übergeben werden.

Besonders zu Beginn der Frühlingszeit holen viele Deutsche ihren Drahtesel aus der Garage oder aus dem Keller, um die ersten Sonnenstrahlen an der frischen Luft während einer Radtour zu genießen. Doch das Projekt von Carsten Neuhoven hat nur wenig mit einer herkömmlichen Radtour gemeinsam. Wie liga3-online berichtet, plant der Initiator mit einer Gruppe DSC Fans durch ganz Deutschland zu radeln. Innerhalb von acht bis neun Tagen soll eine Strecke von 1.128 Kilometern absolviert werden.

Anzeige

Die außergewöhnliche Fahrradtour startet am 13. Mai in  Glücksburg, der nördlichste Stadt Deutschlands. Die Strecke führt über Bielefeld bis nach Bad Reichenhall im Süden von Deutschland. Mit der Aktion will Neuhoven 1.000 Eintrittskarten für ein Heimspiel von Arminia Bielefeld sammeln, die für hilfsbedürftige und sozial benachteiligte Kinder bestimmt sind. “Ich habe mir letztes Jahr viele Gedanken gemacht, wie man dem Verein helfen und was Gutes tun kann“, erklärt der Initiator gegenüber liga3-online. “ Da ich Mitglied im Verein „Wir für Euch“ bin, wurde aus den Gedanken schnell ein Plan”. Pro Jahr legt Neuhoven eine Strecke von 6.000 Kilometern zurück.  Dennoch habe auch er eine vergleichbare Tour noch nie absolviert.

Höhepunkt der geplanten Route ist für den Fan der Arminia die Strecke von Herford zur Alm, die am 16. Mai stattfinden soll. Besonders für diesen Abschnitt hofft Neuhoven auf viele Mitstreiter. Die Radfahrer übernachten während ihrer Tour in Zelten oder Pensionen.

Damit genügend Geld für die Tickets zusammenkommt, benötigt der Initiator die Hilfe von Sponsoren. Diesen stehen drei Spendenpakete in Höhe von 50-, 250- und 400 Euro zur Auswahl. Auf diese Weise sind bereits 1.300 Euro gesammelt worden.

Auch der DSC kann erheblich zum Gelingen der Aktion beitragen. Denn sollte in den nächsten Wochen der Aufstieg in die zweite Liga gelingen, werden sich bestimmt zahlreiche Spender finden.