Anzeige

National

BVB-Fans wollen in Stuttgart 20 Minuten draußen bleiben

Autor: Florian Nussdorfer Veröffentlicht: 29. Januar 2016
imago09420170h Quelle: imago

Am Dienstag, den 9. Februar (20:30 Uhr), tritt Borussia Dortmund beim VfB Stuttgart zum Viertelfinale des DFB-Pokals an. Weil der VfB für dieses Spiel erhöhte Eintrittspreise verlangt, ruft die Initiative „Kein Zwanni – Fußball muss bezahlbar sein“ die BVB-Fans dazu auf, die ersten 20 Minuten des Spiels zu boykottieren. 

Um das Spiel im Stadion verfolgen zu können, müssen Gästefans für einen Stehplatz 19,50 Euro oder mindestens 38,50 Euro für einen Sitzplatz hinblättern. Hinzu kommen jeweils noch Vorverkaufsgebühren. „Ein herber Schlag ins Gesicht für jeden von uns, der seine Mannschaft in diesem wichtigen Spiel zur Seite stehen möchte und ein weiterer Beleg dafür, dass der VfB Stuttgart kein Interesse an einer sozial verträglichen Preisgestaltung zu haben scheint“, kritisiert die Initiative auf ihrer Facebook-Seite. „Der gleiche VfB Stuttgart wohlgemerkt, der große Mühe hatte, selbst in europäischen Wettbewerben sein Stadion unter Woche mit einer fünfstelligen Zuschauerzahl zu füllen. Dieser VfB argumentiert nun unter marktwirtschaftlichen Gesichtspunkten und zockt nicht nur die Gästefans sondern auch die treuen Stammzuschauer ab. Ein Skandal, gegen den wir uns zur Wehr setzen müssen“, so „Kein Zwanni“ weiter.

Anzeige

Um den Vereinen zu zeigen,“wie der Fußball aussehen wird, wenn die Zusammensetzung des Stadionpublikums nur nach dem Portemonnaie bestimmt wird“, wollen die BVB-Fans die ersten 20 Spielminuten unterhalb der Tribüne verbringen. „Gemeinsam werden wir den Verantwortlichen, den Funktionären und den TV-Zuschauern demonstrieren, wie trist und langweilig der Fußball sein wird, wenn der bunte, lautstarke und kreative Anhang aus dem Stadion gedrängt wird“, kündigt die Organisation an.

+++ BVB Fans protestieren in Stuttgart +++ Hallo BVB Fans,In der übernächsten Woche steht das Auswärtsspiel im Pokal…

Posted by Kein Zwanni – Fußball muss bezahlbar sein on Freitag, 29. Januar 2016

One Response to “BVB-Fans wollen in Stuttgart 20 Minuten draußen bleiben”

  1. Strippenzieher sagt:

    Sinnlos, was haben die Boykotte bisher gebracht?
    Keine Karten kaufen, wäre konsequent. Nur mit Umlandfans gefüllt wär die Stimmung das ganze Spiel über fürn Arsch. Testspielniveau.

Schreibe einen Kommentar