Anzeige

National

Braunschweig-Fans warfen Neonazi aus der Kurve: Freispruch

Autor: Aaron Knopp Veröffentlicht: 11. Februar 2015
imago11858147h Quelle: imago

Drei Eintracht-Braunschweig-Fans, die einen 22-Jährigen Neonazi geschlagen und aus der Kurve gedrängt haben sollen, sind am Montag vom Amtsgericht Braunschweig freigesprochen worden, das berichtet die Braunschweiger Zeitung.

Anzeige

Die drei jungen Männer hatten den Fan, der der rechtsextremen Szene zuzuordnen ist, demnach in der Halbzeit des Heimspiels gegen Borussia Dortmund aus dem Stadion gedrängt, nachdem dieser versucht hatte, eine Zaunfahne mit dem Schriftzug „Division“ aufzuhängen. Ein vierter ließ sich für den Prozesstag entschuldigen. Er sei jedoch der einzige, der auf Videoaufnahmen klar zu erkennen sei.

Schon seit geraumer Zeit schwelt in Braunschweig ein Konflikt zwischen verschiedenen Fangruppen, indem auch die Frage der politischen oder unpolitischen Ausrichtung in der Kurve eine bedeutende Rolle spielt. Der Verein hatte den antirassistischen Ultras Braunschweig zwischenzeitlich ein Stadionverbot erteilt, das zumindest für die einzelnen Mitglieder seit dieser Saison wieder aufgehoben ist.

Schreibe einen Kommentar