Anzeige

National

10.000 Euro gegen Rechts

Autor: Zienau Veröffentlicht: 06. Februar 2015
imago01779195h Quelle: imago

Hannover 96 hat mit seiner Aktion „Hannover ist bunt“ 10.000 Euro eingenommen. Das Geld wird der Organisation „Laut gegen Nazis“ und dem Arbeitskreis „96-Fans gegen Rassismus“ gespendet.

Anzeige

Mit der Aktion möchte der Verein ein Zeichen gegen rechtes Gedankengut setzen. Martin Kind, der Manager der Hannoveraner betonte im Vorfeld, dass braun nicht zu den Farben des Vereins gehöre. Im Laufe der Aktion wurden Einnahmen vom Spiel gegen Mainz an die beiden Organisationen gespendet. Dabei kamen 10.000 Euro  zusammen. Zusätzlich kamen die Profis Leon Andreasen, Edgar Prib und Didier Ya Konan zusammen mit Stadionsprecher Stefan Kuna auf das Spielfeld und verkündeten, dass Hannover und rechtes Gedankengut nicht vereinbar wären. Außerdem präsentierte die Mannschaft ein Spruchband.

Mit dem Geld unterstützt werden die Organisation „Laut gegen Nazis“ und der Arbeitskreis „96-Fans gegen Rassismus„. Beide Gruppen haben langjährige Erfahrung im Kampf gegen Diskriminierung und Fremdenfeindlichkeit und erhalten jeweils 5.000 Euro, um ihr Engagement auszuweiten.

Schreibe einen Kommentar